20 Dezember – Stadtpark 2, Treppenplatzbrunnen und eine Weihnachtsgeschichte

Heute sind wir wieder mit unserer Beleuchtung unterwegs. Diesmal beleuchten wir im Stadtpark 2 die wunderschöne große Weide und den ehemaligen Brunnen vom Treppenplatz, der hier als Skulptur steht. Wer von euch/Ihnen kennt eigentlich den Stadtpark 2? Er liegt zwischen der Berliner Straße und der Senner/Winterberger Straße und erstreckt sich fast bis zum Combi-Markt.

Die Beleuchtung

Der Treppenplatz früher

Eine Weihnachtsgeschichte für Erwachsene (Teil 1)

Georg Volkmer von Verein culturKonsum liest die Weihnachtsgeschichte „Die Falle“ von Robert Gernhardt vor. Eine satirische Weihnachtsgeschichte, wo der reiche Vater Herr Lemm beim Studentenwerk einen Weihnachtsmann bestellt. Dieser soll die Geschenke überreichen und seinen beiden Kindern kräftig ins Gewissen reden. Doch der falsche Heilige hat einen anderen Plan: Er lobt die Kinder für Ihre Unarten, droht den Eltern mit der Rute und lädt auch noch seine Freunde zum Whiskey ein. Die Falle schnappt zu!

Da die Geschichte recht lang ist, teilen wir sie auf 2 Tage auf. Heute kommt der erste Teil, morgen der zweite Teil. Die Geschichte gibt es übrigens auch als Buch.

19. Dezember – Der Tannenbaum

Heute gibt es keine Beleuchtung. Dafür dreht sich alles um den Tannenbaum. So zeigen wir ein schönes Video von der Stadtteilkoordinatorin Karina Dresselhaus über den Kauf eines selbst geschlagenen Baumes, ein tolles Video von Hartmut Klose mit dem sich selbst schmückenden Weihnachtsbaum sowie ein paar Impressionen von den Tannenbäumen in der Hauptstraße.

Eine Video von Karina Dresselhaus
Ein Video von Hartmut Klose
Ein Video von Rainer Seifert

Uns zum Abschluss noch das passende Lied dazu:

18. Dezember – Heimathaus Brackwede im Roten Amt

Heute beleuchten wir das wunderschöne Heimathaus im Roten Amt. Dem Sitz des Brackweder Heimatmuseums, dem ADD Atatürk Verein, der Sportvereinigung Brackwede, der Heimatstube Wansen und anderen Vereinen. Machen Sie am Freitag Abend doch einen Spaziergang und schauen Sie sich das beleuchtete Heimathaus an der Cherusker Straße 1, Ecke Stadtring an. Sie sehen die Beleuchtung schon, wenn Sie in der Hauptstraße sind und Wikinger Straße hinunterschauen. Aber achten Sie bitte auf Abstand und vermeiden Sie Gruppen von mehr als 5 Personen. Danke.

Hier folgt ein wunderschöner Film von der Stadtteilkoordinatorin Karina Dresselhaus über das Heimatmusem, welches sie zusammen mit der Ortsheimatpflegerin Rosy Flöthmann vor zwei Tagen besucht hat.

Hier noch ein paar Fotos aus dem Heimatmuseum

Folgendes kleines Fernsehinterview mit der Ortsheimatpflegerin Rosemary (Rosy) Flöthmann ist ziemlich genau 6 Jahre her (04.12.2014).

17. Dezember – Weihnachtsgrüße von Brackweder Schulen

Am 17. Tag bringen wir zwei Videos, die zwei Brackweder Schulen extra produziert haben. Zum einen kommen Weihnachtsgrüße von Schülerinnen und Schüler der 6ten und 7ten Klasse der Brackweder Realschule. Zum anderen ein Weihnachtslied der Oberstufe der Schule am Möllerstift (Schule des gemeinsamen Lernens).

Außerdem zeigen wir nochmal das Video von der Brocker Grundschule vom 07.12.

Realschule Brackwede
Schule am Möllerstift
Brocker Grundschule

15. Dezember – Ohne Kunst wird es still

Heute ist wieder ein beleuchtungsfreier Tag. Aber dennoch wollen wir ein Türchen öffnen und mal über Corona-Aktionen des Runden Tisches im Sommer berichten. Da gab es nämlich die Reihe „Kultur unter der Platane„, wo wir fünf kleine literarische und musikalische Veranstaltungen durchgeführt haben. Denn ohne Kunst wird es still und das wollten wir vermeiden.

Die Reihe fand unter der Platane im Hinterhof der Stadtteilbücherei statt. Dort konnten jeweils 40 bis 60 Besucher mit viel Abstand und unter Einhaltung aller Corona Regeln (Abstand, Masken, Registrierung, etc.) den kulturellen Vorstellungen lauschen. Ein großer Dank gilt an dieser Stelle nochmals allen Künstlern und Akteuren.

31.07.2020 um 18:00 Lesung:

Frank Tippelt und Willibald E. Bernert lesen aus ihrem Buch „Kneipen, Kult und Kakerlaken“

14.08.2020 um 18:00 Lesung:

Die Autorin Christiane Antons liest aus ihrem ersten Kriminalroman „Yasemins Kiosk – eine bunte Tüte voller Lügen“. Hier dreht sich alles um das Bielefelder Ermittler-Trio Nina, Doro und Yasemin.

28.08.2020 um 18:00 Lesung mit Musik:

„Leila und Madschnun“ – eine alte persische Liebesdichtung von Nizami (das orientalische Romeo und Julia). Mit Michael Helm (Lesung), Stefan Kallmer (Klarinette) und Habib Yilmaz (Saz).

11.09.2020 um 18:00 Musik:

Anatolischer Abend mit Eren Aksahi (Saz), Stefan Kalmer Klarinette, Keyboard und Gesang) und Habib Yilmaz (Saz und Gesang) sowie dem alevitischen Frauenchor.

25.09.2020 um 17:00 Musikalisch/satirischer Abend:

„Liederliches über Weiber und Kerle“ heißt das Programm mit Sabine Griep und Bernd Hainke.

14. Dezember – Begegnungszentrum Brackwede von Bethel.regional

Heute beleuchten wir das Begegnungszentrum Brackwede von Bethel.regional am Stadtring 52a (ehem. Gustav-Münter-Haus). Die Leitern Annette Hellweg hat dazu ein sehr schönes Video erstellt, welche wir hier gerne zeigen.

Der ehemalige Gustav-Münter-Haus am Stadtring 52a gehört nun den von Bodelschwinghschen Stiftungen, Bethel regional.

Es beherbergt drei Einrichtungen und zwar das intensiv ambulante Wohnen für Menschen, die trotz höheren Unterstützungsbedarfes selbständig wohnen, Café Vielfalt mit dem tagesstrukturierenden Angebot für Menschen mit psychischen Erkrankungen und Sucht und das Begegnungszentrum als Treffpunkt im Stadtteil.

Im Begegnungszentrum ist normalerweise viel los. Zu den wöchentlichen Angeboten wie Spieletreff und Klön am Freitag kommen 20 bis 30 Menschen mit und ohne Behinderung um gemeinsam Zeit miteinander zu verbringen. Besonders beliebt ist das monatliche Stadtteilfrühstück.

Darüber hinaus gibt es regelmäßige Kochabende, Filmvorführungen, Konzerte und für kulturinteressierte den Kubitreff. Dort werden gemeinsame Museums, Theater- und Konzertbesuche organisiert. Die Kleidertauschbörse und das Repaircafé finden in unseren Räumlichkeiten statt.

Außerdem arbeitet das Begegnungszentrum beim Brackweder Frauentreff und dem runden Tisch Begegnung mit.

Leider hat Corona das Leben im Begegnungszentrum sehr verändert. Angebote können im Moment nur für Menschen aus dem stationären Wohnen stattfinden. Umso schöner ist es am stillen Adventskalender des runden Tisches Begegnung teilzunehmen.

13. Dezember – Der Stadtpark Brackwede leuchtet am 3ten Advent

Das 13te Türchen öffnete den Zugang zum Brackweder Stadtpark. Er ist die wichtigste Grünanlage des Stadtbezirkes. Ein großes Angebot an Blumenbeeten und Spieleinrichtungen wie Seilzirkus und Rollschuhbahn verlocken zu jeder Jahreszeit zur Kurzzeiterholung für alle Altersgruppen.

Kurz nach Sonnenuntergang, wenn es dunkel wird, werden wir die Bäume des Stadtparks beleuchtet. Erfreuen Sie sich bei einem gesunden Spaziergang an dieser Lichtinstallation.

Vielfalter – Malaktion des Runden Tisches

Im Sommer hat der Runde Tisch eine Vielfalter Malaktion durchgeführt und die Bilder anschließend für mehrere Monate im Stadtpark ausgestellt. Mehr zu dieser Aktion gibt es hier.

Lesepicknick im Stadtpark

Das Lesepicknick im Stadtpark der Brackweder Stadtteilbibliothek, welches mit Unterstützung einiger Vereine und Organisationen stattfindet, konnte in 2020 leider nicht stattfinden. Das letzte Mal war es in 2019. Wir hoffen auf eine Wiederholung in 2021.

Der Brackweder Stadtpark

12. Dezember – morgen ist schon der dritte Advent

Heute am Tag 12 gibt es keine Beleuchtung. Aber wir präsentieren zwei Weihnachtslieder (Still, still, still von Philip Ledger und Stille Nacht von Sally de Ford) mit Klavier und Geige. Speziell aufgenommen für den runden Tisch Brackwede. Am Klavier sitzt Roland Scholz und die Geigen spielen Nina und Sebastian Soete.

Eine Anleitung zur Gemütlichkeit

Und von den Familienzentren der AWO Südschule und der AWO Brocker Schule gibt es noch eine Anleitung für die Gemütlichkeit.

Literaturkurs der Gesamtschule Rosenhöhe

Da wir gestern ein technisches Problem mit dem Video hatten, kommt es heute nochmals.

Zum zweiten Mal nimmt ein Literaturkurs der Gesamtschule Rosenhöhe unter der Leitung von Katharina Löwenstein am Brackweder Adventskalender der Vielfalt teil. Es zeigt, wie verbunden sich die Schüler*innen mit ihrem Stadtteil fühlen. 

Dieses Jahr stand schnell fest, dass es gar nicht so weihnachtlich werden sollte, zu omnipräsent sind die Auswirkungen des Coronavirus’. Außerdem feiert nur ein Teil der Schüler*innen des Kurses Weihnachten – sie sind die sprichwörtliche Vielfalt des Adventskalenders. Dass die Aufführung coronakonform sein musste, war selbstredend. Und so entstanden unterschiedliche Ideen, die alle unter dem Stern „Unser Jahr 2020“ stehen. 

In Kleingruppen wurden Ideen dazu ausgearbeitet, diskutiert, verworfen, gefeilt, geprobt und umgesetzt. Eine dieser Ideen war ein Flashmob auf dem Brackweder Treppenplatz gegenüber der Kirche. So gerne hätten die Schüler*innen für einen kleinen Menschenauflauf gesorgt – selbstverständlich mit Abstand – oder einfach nur gerne das eine oder andere Staunen in Brackweder Gesichter gezaubert – aber genau dieses Ansinnen wurde, verständlicherweise, zu Anfang Dezember verboten. 

Die Ausdruckskraft von Raumwegen, ob chaotisch oder geordnet, wurde bereits im Unterricht erprobt. Es entstand die Idee, zusätzlich durch Masken eine Anonymität herzustellen, die durch einen kleinen gelben, tanzenden Schirm verheißungsvoll unterbrochen wird. Das alles zur Hoffnungsmusik dieses Jahres, nämlich der 9. Sinfonie von Beethoven mit dem Text „Ode an die Freude“, sollten ein lebensbejahendes Potpourris der Jahresereignisse werden. 

Aber sehen Sie selbst…

11. Dezember – Stadtteilbibliothek

Am 11ten Tag des Advents stellt sich die Stadtteilbibliothek vor. Ab 17 Uhr ist sie auch beleuchtet. Alle Besucher, die heute in die Stadtbibliothek kommen, bekommen eine handgebastelte Weihnachtskarte. Im folgenden Video stellen die Mitarbeiterinnen der Bibliothek noch viele kleine Ideen vor. Ein Besuch lohnt sich.

Regina Kopp-Herr, unsere ehemalige Bezirksbürgermeisterin, liest zwei Gedichte vor. Und die Literaturgruppe der Gesamtschule Rosenhöhe präsentiert Beethoven auf eine ganz eigene Art.

Café Lyrik-Presse

Das Café Lyrik Presse vom Verein Interkulturelle Begegnung Brackwede verteilt Lyrik zum Mitnehmen

Regina Kopp-Herr liest vor

Unsere ehemalige Bezirksbürgermeisterin Regina Kopp-Herr liest für uns zwei Gedichte vor. Tannengeflüster und die Weihnachtsmaus von James Krüss.

Literaturkurs der Gesamtschule Rosenhöhe

Der Literaturkurs der Gesamtschule Rosenhöhe unter der Leitung von Katharina Löwenstein präsentiert Beethovens Neunte.